Erotikmassage oder Sexmassage? - das ist wie Sekt oder Selters

Erotikmassagen verhalten sich zu Sexmassage wie ein Cocktail zu einem Schnaps

Nehmen wir lieber den Vergleich von einem Schnaps und einem Cocktail:
Der Cocktail kann mit den Augen und den Geschmacksnerven genoßen werden und sein angenehmer Geschmack. bleibt noch lange in guter Erinnerung im Gegensatz zum Schnaps, der einzig wegen seiner Wirkung getrunken wird.

Ebenso gibt es einen himmelweiten Unterschied zwischen den häufig und überall angebotenen Sexmassagen und einer wirklich erotischen Massage. Bei einer üblichen Sexmassage dient die "Massage" nur als kurzes Vorspiel, meist in der Form einer Streichelmassage, da so die Dame keine anstrengenden und Professionalität erfordernde Massagen ausführen muss. Nach kurzer Zeit kommt es dann zu rein sexuellen Handlungen, wie in horizontalen Etablissements üblich.

Beim Geschlechtsakt wird dann durch eine starke Anspannung mit plötzlicher Entspannung des Organismus beim Orgasmus Dopamin und Endorphine freigesetzt, die Glücksgefühle erzeugen. Diese führen aber nur zu einer sehr kurzfristigen Glücksempfindung in Form eines Schubes (ähnlich der Rauschmittelkicks bei einem Süchtigen), der recht schnell wieder abklingt und nur durch Wiederholung erneut erzeugt werden kann.

Da der Geschlechtsakt oftmals als sportliches Ereignis, denn als tiefer, inniger Kontakt zu einem anderen Menschen gesehen und empfunden wird, spielt natürlich auch der Leistungsdruck eine entscheidende Rolle - wie ja generell bei allen Wettkämpfen.
Aus diesem Grund ist die Vorstellung des Versagens oft so groß, dass dies zu Erektionsstörungen führen kann, die dann natürlich dem angestrebten Akte nicht besonders zuträglich sind – ja, die Durchführung sogar ausschließen können.
Auch hier ist das Unvermögen Gefühle zuzulassen Ursache für das Einbüßen wirklicher Entspannung und tiefer Befriedigung. Oft liegen auch die Gründe für das Fehlen von Gefühlen zum Sexualpartner in der eigenen Sichtweise: Das Objekt der Begierde wird zu einer Sache degradiert, die einfach nur benutzt wird; rein als Mittel zum Zweck.

Ohne Gefühle ist eine wirklich entspannende und lange anhaltende Befriedung nicht möglich!

Wie lässt sich aber der Zustand der erwähnten Gefühls-Defizite oder Einschränkungen überwinden,
damit so eine tiefe, langanhaltende Entspannung erfahren werden kann?

Der Körper schüttet fast nur noch Glückshormone aus!

Unsere genau abgestimmten Massagentechniken, die alle Damen unseres Hauses erst erlernen müssen, bevor Sie unsere Gäste verwöhnen dürfen, berücksichtigen diese Erkenntnisse und bieten deshalb einen reinen Quell des Wohlbefindens.

Auch der gänzlich fehlender Leistungsdruck bei einer unserer, erotischen Massagen führt oft
zur Lösung von Potenzproblemen und Erektionsstörungen!

Wir möchten mit diesen Zeilen keinen wissenschaftlichen Bericht verfassen, aber doch die unterschiedlichen Zusammenhänge kurz erklären, die den Erfolg unserer erotischen Massagen und der zu Grunde liegenden Philosophie begründet. Die vielen, zufriedenen Stammgäste, die unseren Service seit vielen Jahren nutzen, wissen unsere Tätigkeit sehr zu schätzen, wenn auch nicht jedem die Hintergründe seiner tiefen Zufriedenheit nach einem Besuch bei uns bewusst sind.

Was aber ist das Geheimnis, dass hinter der Berührung und dem engen Körperkontakt bei einer unserer, erotischen Massage steckt?

Die sinnliche Berührung ist das Geheimnis >>